MBSR-8-Wochenkurs

Was erwartet Sie im MBSR-8-Wochenkurs?

  • 8 wöchentliche Kurstermine mit jeweils 2,5 Stunden: Sie erlernen und praktizieren verschiedene Meditationsübungen – Bodyscan, achtsame Körperbewegung aus dem Yoga, Sitzmeditation und Gehmeditation. Sie üben die Haltung der Achtsamkeit mit Blick auf Alltagssituationen: in jeder Kurseinheit gibt es ein Schwerpunktthema zum Umgang mit Stress, z.B. Wahrnehmung, Stressauslöser, Stressreaktionen, stressverstärkende Gedanken, Kommunikation, Selbstfürsorge.
  • Ein vertiefender Achtsamkeitstag: Sie nehmen sich eine Auszeit vom Alltag, um gemeinsam in der Gruppe die verschiedenen Meditationsübungen zu vertiefen. Einen Teil der Zeit verbringen Sie im Schweigen. Der Achtsamkeitstag findet in der Regel am Wochenende von 10.00 bis 17.00 Uhr statt.
  • Tägliche Meditationspraxis zuhause: Sie erhalten Audiodateien (CD oder MP3) mit Anleitungen zu den verschiedenen Achtsamkeitsübungen. Während der 8 Kurswochen ist eine tägliche Übungszeit von 45 Minuten empfehlenswert, um die volle Wirkung von MBSR zu erfahren.

Vor Kursbeginn können Sie sich an einem kostenfreien Einführungsabend über Kursinhalte und Kursablauf informieren. Es besteht auch die Möglichkeit zu einem persönlichen Vorgespräch, in dem wir gemeinsam überlegen, ob eine Kursteilnahme für Sie sinnvoll ist.

Hier finden Sie meinen Flyer zum MBSR-8-Wochenkurs:


Aktuelle Termine und Infos zum nächsten Kurs:


Für weitere Fragen und zur Kursanmeldung nehmen Sie gerne Kontakt auf.

Der MBSR-8-Wochenkurs ist ein anerkanntes Programm zur Stressprävention. Mein Kursangebot ist durch die Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur Zertifizierung von Präventionskursen nach § 20 SGB V anerkannt.



Für wen ist ein MBSR-8-Wochenkurs geeignet?

  • Sie erleben Stress im privaten oder beruflichen Bereich.
  • Sie suchen nach Wegen, im permanenten Kopfkino Ihre Gedanken abzuschalten.
  • Sie spüren den Wunsch, sich zu entwickeln und etwas in Ihrem Leben zu verändern.
  • Sie möchten im Alltag entschleunigen und Ihre eigene Präsenz stärken.
  • Sie sind interessiert, Meditationsübungen kennenzulernen und auszuprobieren.
  • Sie wünschen eine stärkende Ergänzung zu einer medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung z.B. bei Migräne, Schlafstörungen, Herz-Kreislauferkrankungen, Verspannungen, Ängsten, depressiven Verstimmungen oder Burnout-Symptomen.
  • Sie arbeiten mit Menschen z.B. in beratenden, medizinischen, sozialen, pflegerischen, unterrichtenden oder dienstleistenden Berufen.


Was ist bekannt über die Wirkung regelmäßiger Achtsamkeitsübungen?

  • Meditation stärkt die Aufmerksamkeitsfähigkeit. Es gelingt, die Wahrnehmung gezielt auszurichten und Konzentration zu halten auch inmitten einer wachsenden Informationsflut, z.B. im Großraumbüro oder anderen geschäftigen Umgebungen.
  • Im Umgang mit Stress bietet ein Verankern im gegenwärtigen Augenblick die Chance, sich über Körperempfindungen, Gedanken und Gefühle bewusst zu sein. Statt sich in automatischen Reaktionen zu verlieren, wird Gestaltungsfähigkeit schneller wieder möglich. Auch ein zeitnaher Ausgleich zu unvermeidbaren Stresssituationen wird gefördert.
  • Im Üben der Achtsamkeit werden auch unangenehme Empfindungen interessiert zur Kenntnis genommen, ohne sich in Bewertungen zu verlieren. Statt endlosen Runden im Karussell des Grübelns verbunden mit sinkendem Selbstwertgefühl wird innere Distanz gestärkt. Eher negative und schwierige Gedanken oder Gefühle können besser reguliert werden.
  • Aus der inneren Beobachterposition heraus wird der Blick für Möglichkeiten und Ressourcen bei der Lösung von Problemen wieder zugänglich. Es entstehen neue Perspektiven und Handlungsalternativen.
  • Phasen tiefer innerer Ruhe, Gelassenheit und Entspannung können gefördert und erlebt werden.
  • Die bewusste bewertungsfreie Ausrichtung auf den gegenwärtigen Moment ermöglicht eine klare Verbindung in Freundlichkeit mit sich selbst und anderen. Präsenz und eine Haltung von Wertschätzung und Mitgefühl wird gestärkt.


Informationen zu Forschungsergebnissen verschiedener Studien finden Sie beim MBSR-Verband Deutschland:
www.mbsr-verband.de